Verein

2017 Projekte des Fördervereins Kanuslalom Deutschland e.V.

Unser neuestes Baby -ein Slalomkalender für 2018, aber schaut selbst…

Nachdem in 2017 „Kanuslalom“ es leider nicht in den DKV Kalender geschafft hat, war die Idee geboren, wir nehmen das jetzt selbst in die Hand – es fehlt weder an Motiven, guten Fotografen, geilen Locations und natürlich unsere fotogenen Athleten, also Ärmel hochkrempeln und los gehts!

Das war Teamwork:
Unsere Fotografen haben auf den Punkt geliefert und natürlich in 1A Qualität
Unsere Sportler haben auf dem Wasser alles gegeben und natürlich
Das Team um Armin Kieszlich, der monatelang gesichtet und sortiert hat sowie seine Tochter Anja Kieszlich die das Layout übernommen hat. Hier möchten wir uns für die Unterstützung durch die Werbeagentur Maedler bedanken!

http://www.maedler.info/

 

Hoodies für die JJ - U 23 Nationalmannschaft

Uns hat eine E-Mail erreicht:

"Im Auftrag der Junioren- und U23-Nationalmannschaft soll ich die besten Grüße und ein riesengroßes Dankeschön an den Förderverein übermitteln. Wie ihr dem Foto hoffentlich entnehmen könnt, sind die Kapuzenpullis super angekommen."

Na, das freut uns, wenn die Hoodies ankommen - haut rein! Der deutsche Fanclub ist ja vor Ort und in Deutschland werden die Daumen gedrückt.

Der Förderverein Kanuslalom-Deutschland wird dreistellig!

Wir dürfen unser 100tes Mitglied im Förderverein begrüßen und dies ist gleichzeitig unser „Youngster“ Enrico Dietz!
Enrico hat nach 2016 auch wieder in diesem Jahr bei dem „Training mit den Profis“ mitgemacht, da er bei der Deutschen Schülermeisterschaft in seiner Altersklasse überzeugte und Spitzenleistungen brachte.

Wir waren mal neugierig und haben ihn befragt:

Enrico`s  Steckbrief:
Geburtsdatum:  10. August 2005                   

Geburtsort:   Bad Kreuznach                 

Sportart:   Kanuslalom

Disziplin:   K1 & C1                 

Verein:    RKV Bad Kreuznach                     

Schule:   Lina-Hilger-Gymnasium                            

Größte sportliche Erfolge:

2014 Süddeutscher Meister und Rheinland-Pfalz Meister K1 (Schüler C),

2015 Vize-Rheinland-Pfalz Meister K1 (Schüler B),

2016 Platz 2 K1 im RR Deutsche Schülermeisterschaft, Süddeutscher Meister K1 und Rheinland-Pfalz Meister K1 und C1 (Schüler B),

2017 Platz 1 K1 und Platz 2 C1 RR Deutsche Schülermeisterschaft, Süddeutscher Meister K1 und C1 (Schüler B)

Trainer:   Tizian Schmitt und Jürgen Huth, RKV      
Hobbies:   Lesen, Mountainbike, Klettern, Basteln                         
Ziele:   Die Welt sehen, mal wie Sebastian Schubert Kanu fahren können                             
Seit wann bist Du im Kanusport unterwegs und warum hast Du dich für diese Sportart entschieden? 
Vorher habe ich Fußball gespielt. Dann habe ich bei einem Schnupperpaddeln im August 2011 mit sechs Jahren begonnen zu paddeln. Der Wassersport macht mir Spaß. Die Kombination aus Sport, Natur und Technik finde ich sehr interessant.
Hast Du einen Masterplan in der Tasche?
Vielleicht…
Was ist deine Lieblingsstrecke?
Bisher Augsburg, Budweis, Bad Kreuznach und die oberen Teile von Lippstadt, Waldkirch und Kleinblittersdorf.
Hast Du ein Vorbild im Kanusport und was findest Du daran super?
Ja, meinen Bruder Joshua und Sebastian Schubert. Weil beide coole Paddler sind.
Du bist ja in zwei Bootsklassen unterwegs, ist das an Wettkämpfen sehr anstrengend und wo siehst Du deine Stärken?
Ja, es kostet schon einiges an Energie, aber dafür trainiere ich ja. Mir macht es Spaß mich der Herausforderung zu stellen und ich freue mich, wenn ich sie meistern kann.
 
Wir wünschen Dir weiterhin viele tolle Erlebnisse und Erfolge und natürlich eine verletzungsfreie Zukunft und viel Spaß.
(Iris Breuer im Gespräch mit Enrico Dietz)
 

 

Das Training mit den Profis 2017

Der Förderverein Kanuslalom richtete mit der Unterstützung unserer DKV Spitzenathleten auch in 2017 das Training mit den Profis aus. Tatort: Augsburg / Treffpunkt: Bundesleistungszentrum. Um 11:00 Uhr ging es los. Es waren 24 Schüler angemeldet, die in Bad Kreuznach bei der Deutschen Meisterschaft der Schüler aufs Podest gefahren sind. Spitzenleistungen gehören belohnt. Deswegen unterstützen uns auch Sebastian Schubert, Ricarda Funk, Sideris Tasiadis, Caroline Trompeter, Selina Jones, Elena Apel, Bigi Ohmayer, Stefan Hengst, Thomas Strauß und Timo Trummer.

Nach einer kleinen Vorstellungsrunde wurde sich in Windeseile umgezogen - man durfte ja letztendlich keine Zeit verlieren! Im Innenhof angekommen wurde dann nach K1 / C1 und Leistungsstand sortiert. Mira Faber behielt den Ueberblick über Groß und Klein!
An diesem Tag waren die Wasserbedingungen perfekt, alles war fahrbar und dazu noch ein guter Wasserstand. Es wurde gepaddelt, was das Zeug hielt. Es wurde gefachsimpelt, Tricks und Tipps ausgetauscht und nach über 1 1/2 Stunden intensiven Training wurden bei manchen die Arme lang. Mira Faber holte unsere erschöpften, aber glücklichen Sportler vom Wasser und danach hieß es Essen fassen!

Dank der Unterstützung vom Bundesleistungszentrum in Person von Michael Senft und Franz Suchanek (Catering-Service) war auch der Abschluss gelungen. Bei Lasagne, Putenmedaillons in verschiedenen Saucen, Spätzle, Folienkartoffeln, Kräuterquark und bunten Salaten wurde geschlemmt und sich ausgetauscht und wenn dann noch was reinpasste gab es noch selbstgebackenen Kuchen wie Donauwelle, Käsekuchen und Streuselkuchen.
Ich denke es war eine gelungene Aktion, die auf jeden Fall auch in der Zukunft weiterbestehen soll!

Mein Name ist „Floh“ und ich bin in 2017 der NEUE im Team!

Der Förderverein Kanuslalom unterstützt mit „Floh“ unsere DKV Slalomathleten. Floh wird da eingesetzt, wo es brennt und die Sportler Unterstützung brauchen, z.B. bei Trainingslagern  oder Pendeldienste zwischen Leipzig und Augsburg. Floh hat auch schon Spitznamen „weißer Schwan“!
Unser neuer Citroen Berlingo, ausgestattet mit Dachträger für Boote und einem geräumigen Innenraum ist flexibel einsetzbar, beim Weltcup Nr. 3 in Leipzig war hier der Vorratsspeicher für den Stand des Fördervereins Kanuslalom-Deutschland.
Hiermit möchten wir uns ganz herzlich bei allen Firmen und Einzelmitgliedern für die freundliche und großzügige Unterstützung bedanken, die zur Realisierung dieses Projektes im Frühjahr 2017 beigetragen haben. Ein besonderes Dankeschön geht an Norbert Wuddel dem Geschäftsführer der NOWU-Trans GmbH in Obergriessbach, der Firma Reuschling in Hattingen, der SMR Hochbau GmbH in Zeitz und natürlich auch unseren Mitgliedern, die mit Einzelspenden zur Umsetzung des Projektes beigetragen haben. Beim Autohaus Ludwig (Halle)  bedanken wir uns für die freundliche Abwicklung und Unterstützung."
Wir wünschen unseren Athleten immer gute Fahrt zu den Rennstrecken Europas und zu ihren Trainingslehrgängen."

Das Training mit den Profis geht in 2017 in Runde „3“

….sei dabei, dieses Jahr fand die „Deutsche Meisterschaft der Schüler“  in Bad Kreuznach statt und auch in 2017 wurden sich harte Fight`s auf dem Wasser geliefert – geschenkt wurde hier niemanden etwas. Einige Sportler gingen ans Limit, da sie in mehreren Bootsklassen an den Start gingen. Wir finden, dies ist eine außergewöhnliche Leistung und gehört belohnt.

Wir werden nach der Deutschen Meisterschaft der Jugend und Junioren, die dieses Jahr in Augsburg stattfindet,  im Anschluss “das Training mit den Profis“ durchführen, wo unsere Kleinsten auf die deutsche sowie internationale Spitze im Kanuslalom trifft, lasst Euch überraschen….

Besonders erwähnen möchten wir die Sachpreise, die von Volker Fleischer in liebevoller Handarbeit hergestellt wurden – handmade in Germany und hier stimmts!

Wir wünschen Euch eine gute Anreise und freuen uns auf den 10.07.2017 um 11:00 im Bundesleistungszentrum!

Jahreshauptversammlung des Fördervereins Kanuslalom Deutschland e.V. in 2017

Am Samstag, den 08.04.2017 fand um 19.30 Uhr die Mitgliederversammlung des Fördervereins Kanuslalom Deutschland e.V. im Seepark Auenhain (Gaststätte), Am Feriendorf 2, 04416 Markkleeberg statt.
In 2016 tagten wir in Augsburg und da unsere Mitglieder über ganz Deutschland verstreut sind, haben wir uns  in 2017 für Leipzig entschieden.  Es folgten 18 Mitglieder der Einladung, wir versuchen die JHV immer in Verbindung mit einem nationalen Wettkampf zu legen, damit wir ALLE erreichen!

Michael Trummer, der erste Vorsitzende des Fördervereins Kanuslalom Deutschland e.V. begrüßte alle Anwesenden und stellte die Beschlussfähigkeit fest, es wurde die Tagesordnung ohne Einwendungen einstimmig verabschiedet.
In seinem Geschäftsbericht erläuterte der erste Vorsitzende die Arbeit des Vereins aus dem Jahr 2016, er ging kurz auf unseren neuen Internetauftritt ein und erklärte warum man sich für diesen Schritt entschieden hat. Im Anschluss daran präsentierte er stellvertretend für den nicht anwesenden Schatzmeister Herr Steffen Arndt (verhindert durch ein berufliches Fortbildungsseminar) das Zahlenwerk aus 2016.

Was positiv stimmt, ist der stetig wachsende Mitgliederstand, 2013 haben wir mit 26 Mitgliedern angefangen-  zum 31.12.2016 waren es 81 Mitglieder, aktuell zum 31.03.2017 sind es 84 Mitglieder – Ziel ist es dreistellig zu werden.

2016 - Finanzielle Unterstützung gab es für folgende Projekte:

2016 - Training mit den Profis (1.-3. Platz der Deutschen Meisterschaft der Schüler)
2016 - Nachwuchscup 2016, Wertschecks für Paddelequipment
2016 - Deutschlandcup 2016, Tankgutscheine
2016 - Olympiaunterstützung für Fördervereinsmitglieder und Direktförderungen von Athleten

Die anwesenden Kassenprüfer empfahlen den Mitgliedern die Entlastung des Schatzmeisters und des gesamten Vorstandes für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 zu erteilen. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Von allen Anwesenden wurden die Berichte positiv reflektiert und bestätigt und die entsprechenden Personen in ihrer Arbeitsweise für das abgelaufene Geschäftsjahr entlastet.


Weitere Infos und Ausblicke zum Sportjahr 2017

2017 - Die Unterstützung bei der „Deutschen Schülermeisterschaft“
(Preise für die Siegerehrung „2017 & Gutscheine für ein „Training mit den Profis“)

2017 -Der Nachwuchscup wird voraussichtlich wie in 2016 unterstützt,
da diese Sportler auf mehr Unterstützung angewiesen sind & Preise für die Siegerehrung

2017- T-Shirt Aktion (Verteilung an Mitglieder und Verkauf an Slalomwettkämpfen)

2017  Der Deutschlandcup wird wie in 2016  in Form von Tankgutscheinen bezuschusst


Einige Ideen wurden noch aufgenommen, wie z.B.  Großveranstaltungen mit Autogrammstunden aufzuwerten bzw. die Möglichkeit Selfies mit den Stars der Kanuszene zu machen und es wird ein Kanuslalomkalender für das Jahr 2018 entworfen.
Ein wichtiger Punkt war auch, dass der Förderverein Kanuslalom Deutschland e.V. auf sich aufmerksam machen muss – z.B. bei Siegerehrungen. Es sind viele Athleten, Betreuer, Angehörige der Meinung „die Unterstützung und Förderung des NWC oder DC und das Training mit den Profis wird vom DKV unterstützt!“

Im Anschluss an die JHV saß man noch in gemütlicher Runde zusammen, insgesamt gesehen kann man auf einen angenehmen, gemütlichen und vor allem konstruktiven Abend zurückblicken!

 

2016 Projekte des Fördervereins Kanuslalom Deutschland e.V.

Weihnachtsgrüße 2016

Alle Jahre wieder! Dieses Motto gilt auch für uns, wir möchten Euch einen kleinen Rückblick über ein bewegendes „Olympisches“ 2016 geben!  

Unsere Athleten haben in der Ausscheidung für Olympia alles gegeben, die Vorbereitung auf Rio lief nach Plan – es wurde alles dafür getan, um unsere Topathleten optimal auf Rio einzustellen. Die Ernte war diesmal leider nicht so erfolgreich. Keine Medaille für das Team Germany. Aber es waren alle Boote im Finale und es fehlte leider im alles entscheidenden Finale das nötige Glück für Edelmetall!

Der tragische Unfall von Stefan Henze überschattete die Spiele von Rio, bewegte uns alle sehr und stellte alles andere in den Hintergrund. Ein erfolgreicher Sportler und Trainer wurde viel zu früh aus unserer Mitte gerissen. Er wird uns unvergessen bleiben und bei jedem von uns seine ganz speziellen Erinnerungen und unvergesslichen Momente hinterlassen.

Nun gilt es im Sinne von Stefan nach vorne zu blicken….


Wir wünschen allen Freunden, Mitgliedern und Förderern unseres Vereines eine friedliche Weihnachtszeit. Für eure Unterstützung im Jahr 2016 möchten wir euch
recht herzlich DANKE sagen und wir wünschen allen Sportlern einen guten Start ins Neue Jahr, bleibt gesund und allseits eine gute und sichere Reise, ob ins Trainingslager oder zu Topevents!
 

Was war in 2016 und was wird 2017 bringen?

Im Jahr 2016 konnten wir erneut unseren Kanu-Nachwuchs unterstützen.
Zur Deutschen Meisterschaft der Schüler gab es Ehrenpreise und ein „Training mit den Profis“. Beim Nachwuchscup wurden wie in den letzten Jahren Wertschecks mit einem Gesamtumfang von 1.500,-- Euro vergeben und erstmals wurden Tankgutscheine in der Gesamtwertung des Deutschlandcups für insgesamt 1.800,-- Euro vergeben. Zudem wurden Ehrenpreise, Pokale und Packrucksäcke an die erfolgreichen Sportler ausgeschüttet!

Die größten sportlichen Erfolge fuhren in 2016 Ricarda Funk (Gewinnerin des Gesamtweltcups), Melanie Pfeifer (Europameisterin) und Florian Breuer (Weltmeister U23) ein. Der winzige Abstand von Hannes Aigner bei Olympia, der mit 0,03 Sek. Abstand auf Bronze und 0,59 Sek. auf Gold Vierter wurde ist schon fast nicht messbar und zeigt die neue Dimension des Kanuslalom`s. Wir freuen uns, dass diese erfolgreichen Athleten Mitglied in unserem Verein sind!

Ebenfalls im Jahr 2016 haben wir uns über viele neue Mitglieder in den Reihen unseres Fördervereins gefreut. Egal ob Sportler, Eltern, Fans oder ehemalige Paddler, es sind viele, die erkennen, dass sie mit ihrer Mitgliedschaft dem Kanuslalom Deutschlands helfen können.
Ein ganz großes Dankeschön geht an alle Firmen und Privatpersonen, die mit finanziellen Spenden unsere Arbeit zusätzlich unterstützen! Damit wird es möglich, dass wir uns für das Jahr 2017 als Verein erneut um die Förderung des Kanu-Nachwuchses - mit bekannten und neuen Aktionen – kümmern können!

Die T-Shirt-Aktion ist nicht aufgehoben, sondern nur ein bisschen aufgeschoben.
Die Vorbereitungen laufen und zur Nationalmannschaftsqualifikation (Markkleeberg) werden wir diese an Euch verteilen, lasst Euch überraschen!

Allen Mitgliedern unseres Fördervereins wünschen wir

Alles Gute, Glück und Gesundheit und

einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Bleibt uns weiterhin treu!

Viele Grüße vom gesamten Vorstand!

2016 Klein und Groß treffen aufeinander

….oder anders, die Besten der „Deutschen Schülermeisterschaft 2016“ kamen letztes Wochenende wahlweise nach Augsburg oder Markkleeberg, wo unsere Profis mit Ihnen trainierten.

Das Profi-Team Augsburg waren Alexander Grimm (Olympiasieger Peking 2008), Melanie Pfeifer (amtierende Europameisterin und Olympionikin), Tim Maxeiner (Deutscher Meister 2016 und Weltcupboot 2016), Florian Breuer (Weltmeister U23), Caroline Trompeter (Welt- und Europameister Team U23) und Sören Kaufmann (Bundestrainer Canadier Einer Herren und WM-Silber 1995 und WM-Bronze 1993).
In Leipzig waren David Schröder (Bronze EM 2016 C2), Lena Stöcklin (Bronze EM 2011) und Kai und Kevin Müller (Team- Silber WM 2015) am Start!
Ein großes Dankeschön an alle Sportler – ihr seid ein starkes Team gewesen….
Samstag ging es in Augsburg rund, mit etwas Zittern kam das Wasser und von der Schleuse runter bis zum Bundesleistungszentrum wurde trainiert, dass das Wasser bebte! Auch wurde gefachsimpelt und Tipps und Tricks ausgetauscht, zwischendurch wurde geschlemmt. Ein großes Dankeschön an die Metzgerei Suchanek, die unsere hungrigen Mäuler mit Ihrem Catering zu voller Zufriedenheit stopfte und wer dann noch hungrig war, konnte am Kuchenbuffet zuschlagen.
Danach ging es nochmal aufs Wasser während die Eltern und Betreuer die Linsen scharf stellten, um gelungene Schnappschüsse zu ergattern.
Am Sonntag ging es dann in Leipzig mit den Kids aufs Wasser und für den ein oder anderen dürfte dieses Training -einmal hautnah dran an den Vorbildern- ein Motivationskick für den Winter sein und viel Glück für die Deutsche Meisterschaft der Schüler 2017!

Eine Information zum Schluss, diese Initiative geht ausschließlich vom Förderverein Kanuslalom Deutschland e.V. und unseren Leistungssportlern aus und wird nicht vom Deutschen Kanuverband unterstützt sowie die Prämien und Preisgelder im Nachwuchs- und Deutschlandcup bezuschussen wir aus der eigenen Tasche!

Wir können dies durch unsere Mitglieder stemmen und durch Spenden von Firmen, die uns seit Jahren unterstützen. Wir sind aber um jedes neues Mitglied dankbar. Also kommt gut über den Winter und bis zum nächsten Wettkampf oder Trainingslager!

Euer Michael Trummer und Iris Breuer
Die Bildergalerie wird in den nächsten Tagen noch erweitert………

2016 Nachwuchs Cup .....


Ein Rückblick des Fördervereins auf die 2 nationalen Rennserien „Nachwuchscup und Deutschlandcup 2016“

Anfang September (03.-04.09.2016) fand in Budweis das Nachwuchscupfinale statt, Markus Flechtner und Team organisierte zum dritten Mal dieses Rennen und hier wurden Anregungen, Ideen und Kritik vom Förderverein Kanuslalom Deutschland positiv umgesetzt.
Die Sportler gaben beim Finale (Rennen 4+5) alles - es wurde sich nichts geschenkt, der Lohn für die Athleten war die gelungene Siegerehrung:
Samstag bei der Siegerehrung des Einzelrennens gab es Medaillen und T-Shirts für die Sportler und Sonntags wurden die Gesamtsieger der Nachwuchscupserie würdig geehrt.

Es gab in 2016 Gutscheine für Kanuslalomequipment in einer Gesamthöhe von 1.500,-- Euro, die neben Packsäcken, Pokalen und Reisetaschen an die Sportler verteilt wurden.

Endstand Nachwuchscup nach 5 Wettkämpfen (Lofer (2), Markkleeberg, Budweis (2)
Junioren K1: 1. Lukas Stahl (KR Hamm) 290 Punkte, 2. Noah Hegge (KS Augsburg) 230, 3. Tim Bremer (KST Rhein-Ruhr) 225.
C1: 1. Lennard Tuchscherer (Leipziger KC) 290, 2. Gregor Kreul (KVS Schwerte) 270, 3. Malte Horn (WSC Bayer Dormagen) 259.
C2: 1. Lehrach/Tuchscherer (Leipziger KC) 290, 2. Borrmann/Braune (BSV Halle/S.) 280, 3. Seumel/Seumel (KV Zeitz) 248. 
Juniorinnen K1: 1. Elena Apel (KS Augsburg) 275, 2. Stella Mehlhorn (BSV Halle/S.) 250, 3. Maren Lutz (WSF 31 Köln) 222.
C1: 1. Kira Kubbe (MTV Luhdorf-Roydorf) 281, 2. Elena Apel (KS Augsburg) 270, 3. Maybrit Gießler (Wiesbadener KV) 232.

 

 

2016 Deutschland Cup .....

 
 
Der nationale Höhepunkt (17.-18.09.2016) die „Deutsche Meisterschaft der Leistungsklasse“ in Hohenlimburg, war auch gleichzeitig das Finale im Deutschlandcup. Hier zählte das Qualifikationsrennen als Finallauf zur Gesamtwertung im Deutschlandcup. Auch hier gab es Ehrenpreise, Wanderpokale/ Pokale und in 2016 neu sind die Tankgutscheine im Wert von 300,-- Euro pro Rennen!

Endstand im Deutschland-Cup:
Herren K1: 1. Tim Maxeiner (WKV Wiesbaden) 269 Punkte, 2. Fabian Schweikert (KCE Waldkirch) 268, 3. Alexander Grimm (KSA Augsburg) 256.
Damen K1: 1. Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach) 300, 2. Lisa Fritsche (BSV Halle) 255, 3. Carolin Trompeter (SKG Hanau) 252.
Herren C1: 1. Florian Breuer (KSA Augsburg) 265, 2. Dennis Söter (KSA Augsburg) 254, 3. Sören Loos (KC Hilden) 235.
Damen C1: 1. Lena Stöcklin (LKC Leipzig) 291, 2. Stephanie Hein (TSV Frankenberg) 264, 3. Carolin Schaller (AKV Ausgburg) 204.
Herren C2: 1. Niklas Hecht/Alexander Weber (LKC Leipzig) 291, 2. Florian Beste/Sören Loos (KC Hilden) 267, 3. Leonhard Bayn/Tilmann Bayn (LKC Leipzig) 256.

Wir gratulieren allen Sportlern zu Ihren sportlichen Erfolgen und freuen uns auf 2017!
Dank unseren Mitgliedern und Förderern konnten wir dies auch in 2016 bewältigen. Die Unterstützung bzw. Ausschüttung der Prämien und Sachpreise im Nachwuchscup und Deutschlandcup ist nicht vom Verband (DKV) bezuschusst worden, genauso wie das demnächst anstehende „Training mit den Profis“ ist alleine auf die Initiative des Fördervereins Kanuslalom Deutschland e.V. zurückzuführen.
 

Die Gewinner für das Training mit den Profis stehen fest!

Am 22.10.2016 (Samstag) findet in Augsburg 
das Training mit den Profis statt!

 

 Am 23.10.2016 (Sonntag) findet das Training im Kanupark Markkleeberg statt. Treffpunkt ist um 09.00 Uhr im Kanupark.
Es wird zwei Mal trainiert und zwischendurch gibt es eine Stärkung zum Mittagessen und eine Talk-Runde mit unseren Olympiasportlern und Trainern.
Alle Anmeldungen jetzt bitte dringend per E-Mail an Felix Michel.
(Da am 22.10. ein Event im Kanupark stattfindet, ist es um 1 Tag verschoben worden!)

Enrico Dietz (Vfl Bad Kreuznach) strahlt über beide Ohren und freut sich riesig auf das Training mit den Profis. Er hat alles gegeben, der Lohn für den Einsatz im Schülerrennen Kajak Einer B "Platz 2" ist der Gutschein!

Er beinhaltet ein gemeinsames Essen mit der A-Nationalmannschaft und einem gemeinsamen Training auf dem Wasser mit allem was dazu gehört....

Es wird in 2016 in Augsburg und in Markkleeberg stattfinden. Wir hoffen, dass unsere Nachwuchssportler diesen Tag mit den Profis genießen, manche Tips mit nach Hause nehmen und gemeinsam Spaß haben.
Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben! Wir haben den Termin im September geplant, da unsere Sportler vor der Olympiade in Rio im Terminstress stehen.

Die Gutscheine wurden in den Einzelrennen Platz 1.-3. vergeben!
Insgesamt wurden 13 Rennen geehrt und 39 Gutscheine übergeben.....

 

C1 Damen Lehrgang – Tatort: Augsburg

Die Nachwuchs Bundestrainer Mira Faber und Thomas Küfner haben alle C1 Damen aus dem DC Kader und Lena Stöcklin nach Augsburg  zu einem Trainingslehrgang eingeladen.

Schwerpunkte an diesem Wochenende war die Vermittlung der Grundtechniken im C1 Damen Bereich und Hilfestellungen beim Rumpfkrafttraining.

Die Mädels gingen „voll motiviert“ in die drei Trainingstage und wollten so viel es geht an Basic's mitnehmen. Wie man sieht war auch der Spaßfaktor vorhanden und die Stimmung war super!

Das unser Nachwuchs einmal die Medaillen von morgen holt - ist kein Zufall, der Weg nach „Oben“ ist hart und neben Talent gilt es auch den nötigen Trainingsfleiß mitzubringen und es gibt immer etwas was einen weiter bringt und wo man sich verbessern kann.

Deswegen unterstützt der Förderverein Kanuslalom Deutschland dieses Engagement, für die neue olympische Disziplin in Tokio!


Teilnehmer waren:  Zoe Jakob, Laura Baikowski, Nele Bayn, Emma Bayn und Victoria Bergner.

SMR Bau Zeitz unterstützt Förderverein mit großzügiger Spende!

"Aus Anlass ihres 20jährigen Firmenjubiläums hatte die Firma SMR aus Zeitz viele Ihrer Partnerfirmen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Sport zu einer kleinen Feier eingeladen. Geschäftsführer Uwe Stieberitz, der bis zum Jahr 1979 selber einer der führenden Kajakfahrer der DDR war, nutzte den Anlass und die Gelegenheit, um verschiedene Vereine finanziell zu unterstützen. Für unseren Förderverein gab es einen Scheck über 1000 Euro. Die Firma SMR ist seit der Gründung des Fördervereins im Jahr 2012 immer mit dabei, wenn es um die Unterstützung der Nationalmannschaft oder unserer Nachwuchsathleten geht. Bei den Olympischen Spielen in London fieberte Geschäftsführer Uwe Stieberitz live auf der Tribüne mit unseren Athleten mit. Wir sagen ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung und die Treue zu unserem Verein!"   

RIO 2016 - die Tickets sind vergeben!

Die Olympiatickets sind gelöst! Unsere Fördervereinsmitglieder und amtierenden Weltmeister Franz Anton und Jan Benzien konnten sich am letzten Renntag in Leipzig im Canadier II den Boarding Pass für RIO 2016 erkämpfen!
2 harte Wettkampfwochenenden mit 4 Rennen verlangten der Deutschen Slalom-Elite alles ab. Ebenso konnte Melanie Pfeifer (Kajak Einer Damen), Hannes Aigner (Kajak Einer Herren) und Sideris Tasiadis im (Canadier Einer)  das begehrte Ticket lösen.
Bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Kanuslalom-Deutschland e.V.,  in Augsburg (06.04.2016 / Schallers Hochablass Gaststätte) war man sich einig, dass alleine die deutsche Qualifikation für RIO es wert ist den Sportler/ die Sportlerin mit einer Prämie zu belohnen. 
Die Höhe wurde auf 500,-- Euro festgesetzt  und dient dem Sportler für die optimale Vorbereitung auf Olympia. 
Die einzige Voraussetzung die der Athlet / die Athletin erfüllen muss, ist dass er / sie Mitglied des Fördervereins Kanuslalom-Deutschland ist, somit konnten wir in diesem Fall an Franz Anton und Jan Benzien die Wertschecks überreichen.  


Ricarda Funk, die seit 2 Jahren international sehr erfolgreich unterwegs war, konnte leider ihr Können nicht aufs Wasser bringen und musste hier eine sehr bittere Pille schlucken, sie wurde am Schluss 4tes Boot der A-Nationalmannschaft - hinter Lisa Fritsche, die auf dem 3. Platz fahren konnte. Florian Breuer, der Youngster, schlug sich im Feld der Canadier Einer Fahrer auch sehr gut und war in der Gesamtwertung der Leistungsklasse 4tes Boot.

Sebastian Schubert konnte den 2. Platz in der A-Nationalmannschaft einfahren, allerdings dürfte auch er als Ziel RIO 2016 gehabt haben. Diese Olympiaqualifikation ist mit  Sicherheit das härteste Rennen im nationalen  Bereich und wer hier vorne liegt ist international immer für eine Medaille gut, was die Farbe anbelangt will hier keiner spekulieren, da in RIO nur die „Besten der Welt“ an den Start gehen.

Als Zugabe des Fördervereins gab es von Michael Trummer (1. Vorstand des Fördervereins Kanuslalom-Deutschland e.V.) noch die „Christo-Statue in Plexiglas“ als kleine Vorfreude für alle Sportler die nach Rio 2016 fliegen!

Ergebnisse, nationale Olympiaqualifikation

Herren, Kajak-Einer / Endstand: 
1. Aigner 0, 2. Schubert 4, 3. Böckelmann 7, 4. Grimm 11, 5. Maxeiner 11, 6. Kargl 19

Canadier-Einer / Endstand: 
1. Tasiadis 0, 2. Anton 4, 3. Benzien 10, 4. Breuer 11, 5. Bettge 12, 6. Söter 13

Canadier-Zweier / Endstand: 
1. Anton/Benzien 0, 2. Schröder/Bettge 6, 3. Müller/Müller 6, 4. Behling/Becker 7, 5. Hecht/Weber 14,
6. Florian Beste/Sören Loos (KC Hilden) 16

Damen, Kajak-Einer / Endstand: 
1. Pfeifer 3, 2. Schornberg 4, 3. Fritsche 6, 4. Funk 7, 5. Trompeter 13, 6. Pöschel 16

Canadier-Einer / Endstand: 
1. Herzog 4, 2. Stöcklin 6, 3. Kubbe 7, 4. Ohmayer 11, 5. Gießler 13, 6. E. Bayn 17.

Alles hat ein Ende….

Unsere alte Homepage ist ganz schön in die Jahre gekommen und wir haben sie in Rente geschickt!

Die Kommunikatisten, allen voran Andrea Fiedler, hat die Förderverein-Kanuslalom  Deutschland Homepage einem „Relaunch“ unterzogen, jetzt sind auch wir sozusagen „Up to date“.

Eine gute Website ist ein wichtiger Baustein, um unseren Sport richtig in Szene zu setzen. Informationen zeitnah einzustellen und für Förderer, Unterstützer und unsere Mitglieder  interessant zu sein.Das ist unsere Zukunft, wir bleiben dran!

Solltet Ihr gute Bilder oder Informationen von interessanten Wettkämpfen haben, bitte an breuer-family@web.de schicken!

Wir möchten uns hier bei Andrea Fiedler und ihrem Team für Ihren jahrelangen Service bedanken. Bei Interesse hier der Link: http://www.kommunikatisten.de/

2015 Projekte des Fördervereins Kanuslalom Deutschland e.V.

Die Nachwuchscupserie ein fester Bestandteil des Wettkampfkalenders

Die Fakten:
Die Rennserie:
16.-17.05.2015 Rennen 1/2 -Lofer
27.06.2015        Rennen 3 Deutsche Meisterschaft  Jugend / Junioren -Hohenlimburg
05.-06.09.2015 Rennen 4/5 Finale –Budweis
Das Preisgeld – ausgeschüttet vom Förderverein Kanuslalom Deutschland e.V.:
Insgesamt wurde die Rennserie mit 1.500,--€ bezuschusst.
bezuschusst! fertige Sportler werden leider nicht geboren, deswegen ist es wichtig hier einen sorgsamen, kontinuierlichen Aufbau voranzutreiben.

Die Wertschecks sind bei unseren langjährigen Partnern
Kanusport Stahl „Andreas Stahl“ / Kanuslalomsport „Miro Janovsky“ und Kanutreff Augsburg „Wolfgang Bolg“
beim Kauf von Bootsequipment  (Paddel / Spritzdecken…..) einzulösen!

Die Sportler:
66 Starter männliche Kajak Einer  U18 / 26 Starter männliche Canadier Einer U18 /  40 Starterinnen weiblich Kajak Einer U18 / 19 Starterinnen weiblich Canadier Einer U18  und 10 Starter männlich Canadier Zweier U18!
Erfreulich war, dass auch hier sich überwiegend die Nationalmannschaftsfahrer durchsetzen konnten. Bei einem Sieg bekam der Erste 60 Punkte / der Zweite 55 Punkte / der Dritte 50 Punkte / der Vierte 44 Punkte / der Fünfte 43 Punkte / der Sechste 42 Punkte!  Das hieß für die meisten alle Rennen bestreiten und mit Köpfchen fahren! Die Konkurrenz lag teilweise so eng beeinander, dass man sich nicht viel erlauben konnte! Eine Serie über eine Saison zu gewinnen, ist umso stärker einzuschätzen – Gratulation an alle!

Ich freue mich über Bilder von anderen Sportlern oder Vereinen - ich würde gerne die Bildergalerie ergänzen!
Bilder bitte an breuer-family@web.de - Dankeschön!

Das Training mit den Profis in 2015

Am 27.07.2015 war es für unsere Gewinner Paul Bretzinger, Liv Konrad, Julian Lindolf, Antonia und Amelie Plochmann, Tillmann Röller, Maren Szillat und Jannemien Panzlaff und Tom Pahl soweit, alle waren da um das Training mit den Profis zu absolvieren! Im Innenhof des Bundesleistungszentrums traf man sich gegen 12:00, Mira Louen startete mit einer kleinen Vorstellungsrunde und Melanie Pfeifer, Ricarda Funk, Jasmin Schornberg, Sideris Tasiadis, Alexander Grimm und Sebastian Schubert waren voll motiviert und mit Begeisterung bei der Sache!

Es folgte eine kleine Stärkung im BLZ bei Schnitzel mit Kartoffelsalat oder Nudeln mit Sauße und gesunder Rohkost mit Dip - es wurde geschlemmt und munter geratscht!

Danach ging es dann zum Umziehen und für manche war es ja schon mal aufregend das BLZ von innen zu sehen!

Natürlich wie es Profis machen wurde sich gedehnt, gejoggt und dann musste erst einmal eine kleine Abkühlung her - ein Sprung und ab in den Jugendkanal.

Danach teilte man sich die Sportler auf und ging auf den Jugendkanal oder Schleuße, es wurde wie wild gepaddelt - Ratschläge und Tips ausgetauscht und man hatte seine Vorbilder mal ganz hautnah für sich....

Hinterher war das Fazit bei "Allen", egal ob Profi oder Schüler, dass machen wir wieder - es hat so Spaß gemacht.

Sideris hat dann sogar aus dem Nähkästchen geplaudert,..."so etwas hätte ich mir füher immer gewünscht!"

Na dann machen wir das doch wieder, Felix Michel wird es in Leipzig für die Schüler aus Meißen, Leipzig abhalten - das wird bestimmt auch ein voller Erfolg!

 

Einladung unserer Mitglieder und Förderer zum Heimspiel in Markkleeberg

In 2015 fand am 30. & 31. Mai unsere Europameisterschaft der Leistungsklasse im Kanuslalom (Markkleeberg) statt. Wir hatten unsere Mitglieder und Förderer eingeladen ein Wochenende unseren Sport und die Faszination die Kanuslalom ausmacht direkt an der Strecke mitzuerleben.

Am Samstagabend hatte man bei einem gemeinsamen Abendessen mit unserer Nationalmannschaft die Möglichkeit, „den ein oder anderen Athleten mal hautnah kennenzulernen“. Das gemeinsame Abendessen fand im Hotel Atlanta statt.
Jeder der hier vor Ort war fand dies eine gelungene Werbung für unseren Sport: Fantastische Stimmung, super Moderatoren, sportliche Spitzenleistungen und am Sonntag dann endlich Traumwetter!   

…und Team Germany überzeugte auch auf dem Wasser:

Den Anfang machte am Samstag Sideris Tasiadis, er  holte im Canadier Einer  „Silber“ und musste lediglich den slowenischen Vize-Weltmeister Benjamin Savsek ziehen lassen, Sideris Tasiadis kassierte frühzeitig eine Berührung und behielt die Nerven- ein starker Lauf!

Alexander Grimm fischte ebenso  Silber aus dem Kanal und wurde somit frischgebackener Vizeeuropameister 2015, im Kajak Einer Team ließen die Herren dann nichts mehr anbrennen „Gold“ für die Mannschaft Schubert-Grimm-Aigner! „Ein Titel in der Mannschaft ist der Hammer, der ist schon einiges wert“, freute sich unser Fördervereinsmitglied Sebastian Schubert, „es hat alles gut geklappt, wir sind eine sehr harmonische Gruppe, verstehen uns auch neben dem Sport, da ist das jetzt umso schöner.“
Das Beste kommt zum Schluss trifft auf den Sonntag voll zu, Ricarda Funk -ein weiteres Fördervereinsmitglied- ging als Titelverteidigerin ins Rennen und aus Gold 2014 wurde Silber 2015 gewonnen, nach zwei Torstabberührungen und 43/100 hinter der neuen Europameisterin Maialen Chorraut aus Spanien – denn die Bestätigung einer Medaille ist wesentlich schwieriger!
Die Leipziger Fördervereinsmitglieder Franz Anton und Jan Benzien hatten zunächst eine starke Finalzeit im C2 hingelegt und diese hatte lange Bestand, lediglich Behling/Becker toppten diese mit 26/100.
David Florence/Richard Hounslow kamen als Halbfinalschnellste zum Schluss, die starken Briten leisteten sich allerdings eine Berührung somit war der Doppelsieg für das deutsche Team war perfekt, Bronze gab's für das Duo von der Insel.

DKV-Chefbundestrainer Michael Trummer zeigte sich sehr zufrieden mit der Teamleistung und wie stark sich seine Athleten  vor allem in den olympischen Disziplinen präsentiert haben.

Termine 2015

 Internationale Termine 2015

 

27.03.15 - 29.03.15

Weltranglistenrennen  „Markkleeberg Open“

Markkleeberg

GER

22.04.15 - 26.04.15

Junioren/U23  WM

Foz de Iguazu

BRA

28.05.15 - 31.05.15

Leistungsklasse  EM

Markkleeberg

GER

19.06.15 - 21.06.15

World Cup Race 1

Prag

CZE

26.06.15 - 28.06.15

World Cup Race 2

Krakow

POL

03.07.15 - 05.07.15

World Cup Race 3

Liptovsky Mikulas

SVK

07.08.15 - 09.08.15

World Cup Race 4

La Seu d’Urgell

ESP

14.08.15 - 16.08.15

World Cup Final

Pau

FRA

26.08.15 - 30.08.15

Junioren/U23 EM

Krakow

POL

16.09.15 - 20.09.15

Leistungsklasse  WM

Lee Valley / London

GBR

 

2013/2014 Projekte des Fördervereins Kanuslalom Deutschland e.V.

Image-Flyer der Foerderverein stellt sich vor

Imageflyer.pdf (1,6 MiB)

Unsere Projekte in 2014:
- Einkleidung des deutschen Junioren WM-Teams 2014 (Penrith / Australien)
- Übernahme der Medaillen und Wertgutscheine für die ersten drei Boote aller Disziplinen
  in der Gesamtwertung des Nachwuchscups und des Deutschlandcups 2014
- Finanzielle Untersützung der PR-Arbeit des deutschen Kanu-Slalom-Teams
- Komplette Freitzeit- und Reiseeinkleidung des deutschen WM-Teams 2014 (Deep Creek / USA)

Unsere Projekte in 2013:
- Einkleidung des deutschen WM-Teams der Junioren & U23  Nationalmannschaft (Liptovsky Mikulas /Slowakei)
- Bereitstellung von zwei PKWs für die Medaillengewinner der Olympischen Spiele 2012 London
  Sideris Tasiadis (Silber im Canadier Einer) & Hannes Aigner (Bronze im Kajak Einer)
- Finanzielle Unterstützung des Ausrichters der "Deutschen Schülermeisterschaft 2013"
  nach dem schweren Pfingsthochwasser
- Bereitstellung der Sachpreise im Deutschlandcup und Nachwuchscup 2013 für alle Sieger

Förderverein Kanu-Slalom Deutschland e.V.

Im März 2012 wurde in Leipzig der Förderverein Kanu-Slalom Deutschland e.V. gegründet. Er vereint ordentliche Mitglieder und Fördermitglieder deutschlandweit mit der Zielstellung: 

  • der Förderung und Unterstützung der Nationalmannschaften des Deutschen Kanu-Verbandes.
  • der Förderung und Unterstützung der Nachwuchsarbeit im Deutschen Kanuverband.